World of Digits

Logo Wod

Bei World of Digits ist es unser Ziel, Beratungsleistungen zu erbringen, die für Ihre Mitarbeiter und Kunden hervorragende Erfahrungen schaffen. Nicht nur einige von ihnen. Alle von ihnen.

Wir verwenden Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Mehr erfahren

Whistleblowing-Verfahren

World of Digits / Explore

Scroll

Whistleblowing-Verfahren

The Positive Thinking Company hat sich verpflichtet, ein verantwortungsbewusstes Unternehmen zu sein und ethisches Geschäftsverhalten für alle seine Interessengruppen zu fördern.

Um dieses Engagement zu unterstützen, führt The Positive Thinking Company eine erste Whistleblowing-Richtlinie in Übereinstimmung mit den Anforderungen der europäischen Whistleblowing-Richtlinie ein. Das Instrument wird in Belgien, Frankreich, Luxemburg, Deutschland, Bulgarien, Österreich und in der Schweiz eingeführt.

Ein Whistleblower ist eine Person, die Informationen oder eine Aktivität innerhalb unseres Unternehmens aufdeckt, die als illegal, unerlaubt, unsicher, als Verschwendung, Betrug oder Missbrauch von Steuergeldern angesehen wird. Dieses Whistleblowing-Verfahren ermöglicht es Zeugen oder Opfern von schwerwiegenden Vorfällen innerhalb des Unternehmens, Fakten oder Verdachtsmomente zu melden, wobei sie vor negativen Auswirkungen geschützt sind. Negative Folgen können Entlassung, Degradierung, Lohnkürzung, negative Leistungsbeurteilung usw. sein.

Dieses Whistleblowing-Verfahren können die folgenden Personen in Anspruch nehmen: alle Mitarbeiter, Praktikanten, Freiwillige, Lieferanten, Unterauftragnehmer, Kunden, Vermittler, Teilhaber, ehemalige Mitarbeiter, künftige Mitarbeiter während des Einstellungsverfahrens und Dritte, die mit einer Person, die für das Unternehmen arbeitet, in Verbindung stehen und die in einem arbeitsbezogenen Kontext Vergeltungsmaßnahmen erleiden könnten.

Zu den Vorfällen und/oder Verstößen, die gemeldet werden können, gehören

  • Bestechung und Korruption;
  • Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht;
  • Interessenkonflikte;
  • Betrug;
  • Finanzielle Straftaten;
  • Moralische oder sexuelle Belästigung (ausgenommen sind Frankreich und die Schweiz, die für diese Belange ein eigenes internes Verfahren haben);
  • Diskriminierung;
  • Physische Gewalt am Arbeitsplatz

Ihr könnt Meldungen über den folgenden Link machen: https://positivethinking.integrityline.com.

Vergesst dabei bitte nicht, Euer Land und Eure Sprache auszuwählen, bevor Du die Meldung machst.

Bitte lies auch unbedingt vorab die Whistleblowing-Richtlinie, die Du ebenfalls unter dem oben genannten Link finden.

Solltest Du Fragen zu diesem Verfahren haben, wende Dich bitte an den Ausschuss für Unternehmensethik unter der folgenden E-Mail-Adresse: BE_legal@positivethinking.tech.